DIY Holzschilder für eure Hochzeit

Veröffentlicht am in Kategorie DIY

Ein Wochenende liegt vor uns, da passt es ganz wunderbar, dass ich ein neues DIY für euch habe. Auf fast allen Garten-Hochzeiten sieht man Wegweiser, die die Gäste begrüßen oder die Richtung zeigen, wo gefeiert wird. Natürlich kann man diese Schilder auf schon fertig kaufen. Viel mehr Spass macht es allerdings, wenn man diese Schilder selbst bastelt. Allzu schwer ist das nicht und ihr könnt die Schilder perfekt in die Deko eurer Hochzeit mit einbauen. Allerdings solltet ihr euch dafür ein wenig Zeit nehmen, ich habe das am Anfang unterschätzt und war schon einige Stunden beschäftigt.

Für die Hochzeit von Jenny und Ralf wollte ich den beiden etwas Individuelles basteln, was auch zu Ihnen passt. Daher habe ich mich nach Rücksprache mit den beiden für den Spruch "Confetti here, drinks there, love everywhere" entschieden. Die beiden haben für ihre Hochzeitseinladung extra eine Schrift gekauft und in genau dieser Schrift haben wir die Worte ausgedruckt und als Vorlage für die Wegweiser aus Holz genutzt.

Wenn ihr jetzt sagt, das mag ich auch basteln, dann solltet ihr das hier besorgen:

  • Kiefernholz (bekommt ihr in jedem Baumarkt)
  • Latte zum Befestigen der Schilder
  • passende Schrauben (je nach Dicke des Holzes)
  • Maßstab
  • Klebeband
  • Pinsel
  • Holzlack
  • kleiner Lackroller
  • Schere
  • weicher Bleistift
  • gedruckte Vorlage für eure Sprüche

Mit meinem Holz bin ich hier bei mir im Ort zu einem Handwerker, um mir die richtige Dicke und die Ecken passend sägen zu lassen. Wir hatten so eine Säge leider nicht im Haus, daher musste der Profi aushelfen. Anschließend wurden die drei Holzschilder mit der Lackfarbe zweimal lackiert, Ich habe mich für den Farbton "Palisander" entscheiden, da ich ihn total schön fand.

Zwei Tage später könnt ihr euch dann an das eigentliche Beschriften der Schilder machen. Da ich die Schilder zweimal lackiert habe, musste ich immer 24 Stunden warten, bis der Lack getrocknet war. Die Vorlage habe ich passend ausgedruckt und auf die Holzschilder gelegt und mit Klebeband befestigt. 

Nun kam die eigentliche und vor allem langwierige Arbeit. Das Nachfahren der einzelnen Buchstaben. Dazu benutzt ihr einen sehr weichen Bleistift und müsst kräftig drücken, so dass ihr die Worte später im Holz mit dem Bleistift erneut nachfahren könnt. Je feiner ihr die Schrift wählt, desto genauer müsst ihr dabei arbeiten. Breitere Schriften eigenen sich hier besser als ganz filigrane Schriftarten.

Nachdem nun alle drei Bretter mit Bleistift vorgezeichnet waren, konnte ich mich ans eigentliche "Schreiben" mit der weißen wasserfesten Lackfarbe machen. Dazu habe ich einen kleinen Pinsel genutzt um die dünnen Striche auch genauso nachzeichnen zu können. Auch hier habe ich unterschätzt, wie lange das doch dauern kann ;)

Aber der Aufwand hat sich definitiv gelohnt. Nachdem alles getrocknet war, haben wir die drei Schilder an der Latte mit passenden Schrauben fixiert und fertig ist das Holzschild für die Hochzeit im Garten.

Jetzt mag ich euch natürlich auch noch zeigen, wie das ganze ins Hochzeitskonzept von Jenny und Ralf gepasst hat. Ganz hervorragend wie ich finde :)

Euch wünsche ich jetzt ganz viel Spass beim Lackieren, Schreiben und Schrauben!

Zurück

Das könnte dir auch gefallen